Oktober 2016


 

Am 15.10. hat für uns die Drückjagdsaison begonnen.

 

 

Auf der Strecke lagen 11 Stück Rehwild und 4 Stück Schwarzwild


 

Philippe Combeau schreibt:

Je vous envoie quelques photos de Kiro, ainsi que le scan d'une page du dernier numéro de la revue du Spaniel Club. Kiro vient d'être coté par le Spaniel Club grace aux points suivants :

 - obtention du  TAN

 - obtention d'un Excellent  en exposition de beauté (juge Mme Stephan)

 - un examen ophtalmologique qui montre l'absence de problèmes visuels (APR etc...)

 - la vérification de sa filiation génétique.

 

Im französischen Spanielclub kann man seine Hunde bewerten lassen.

Konrad, genannt Kiro, ist nun in Stufe 2 von 6.

Übersetzung der Anforderungen:

-          Bestehen der Jugendprüfung

-          Formwert vorzüglich bei einer Ausstellung

-          Franz. „DOK“ Augenuntersuchung ohne negativen Befund

-          DNA Nachweis der Abstammung


 

Kiro beim Apport


 

Yago  14,5 Jahre alt

Yago va bien, il a une retraite pleine de privilèges ( photo) et reste toujours dynamique, pret à partir en promenade et à la chasse. Mais en raison de son age, je suis prudent et je ne le fais pas chasser trop longtemps.

 


L – Wurf

 

Anfang Oktober waren wir eine Woche in Südfrankreich.

Wir haben Leo zu seinem Besitzer Etienne Martinez mitgenommen.

Bilder folgen im nächsten Aktuellen.


 

Herr Nielsen schreibt:

 

Lisa hat es wirklich gut und ist groß geworden.

                            Lisa war auf ihre ersten Stöberjagd am 1. Oktober 2016 und hast ihr erste Reh gesehen und verfolgt 30 bis 40 Meter.

Ein Hasespur wurde auch 150 bis 200 Meter verfolgt.

                            Lisa hat heute ihre erste Krickente apportiert.

Bilder von Lisa mit Krickente auf der Enten- und Gänsejagd.

 


 

Lisa hat Gesellschaft bekommen.

Islay vom Krebsbachtal, genannt Heidi, ist auch Dänin geworden.


 

Herr Vogelsänger schreibt:

 

anbei einige Impressionen von Leni.

Sie ist ein toller Hund und zieht die Menschen in den Bann. Meine Frau sagt, dass Sie ein "Herzensöffner" ist. Das trifft wohl zu 100 Prozent zu ;))

Pferde kennen, Ausreiten, im Auto bleiben bei geöffneter Klappe, Sitz machen, auf bleib reagieren, heute das erste mal auf ablegen reagiert. Kurz um - es könnte nicht besser sein. Pippa hat sich sehr an Leni gewöhnt und ist eine großartige Lehrerin.

 



 


 

Herr Vogelsänger schreibt:

 

Heute Morgen sind wir ausgeritten. Erst ging es 20 Min um die Wiesen, bevor es für das Pferd an die Arbeit auf dem Platz begann.

In dieser Zeit bleiben die Hunde außerhalb auf dem Wall. Das klappt jeden Tag prima.

 

Anschliessend geht es noch einmal um die Wiesen, wobei wir dann immer durch einen Bach reiten.

Leni ist vom Wasser begeistert.

 

 


 

Aufbruch zur Jagd – alle wollen mit!

 

 


 

Herr Reis schreibt:

 

Die Lotta entwickelt sich prächtig. Sie ist sehr lebhaft und ein wahrer Schatz. Die Cindy leidet manchmal unter Lotta's Anhänglichkeit und ihrem Spieldrang :-) aber ich denke dass ihr das auch gut tut. Auch mit dem Hauskater Filou versteht sich Lotta sehr gut (im Gegensatz zu Ayka und Cindy).

 

Die luxemburgische Welpenschule ist seit Oktober vorbei...jetzt fängt im Februar die "richtige" Schule an, d.h. die Vorbereitungen zur luxemburgischen Jagdeignungsprüfung. Bis jetzt habe ich aber nicht viel Jagdtrieb in Lotta erkennen können...aber es ist auch erst der 2te Jagdhund den ich führe und die Kleine ist noch sehr jung. Bei meiner DK Hündin war da schon ab dem 4ten Monat sehr viel Jagdtrieb. Bin dem Herrn Bichel am Wochenende auf einer Drückjagd begegnet.

 

 


Mo Webdesign© 2000-2018 Alle Rechte vorbehalten.

last update 02.11.2018

Titel