September 2012


 

Zucht

 

  

Prüfungssieger Chayenne aus dem Immenreich wurde am 23.9. vom französischen Arbeitschampion Caid gedeckt.

 

 

 

In Erwartung des Wurfes wurde der Boden im Hundezwinger erneuert, denn auch im Winter brauchen die etwas älteren Welpen frische Luft und Sonnenschein. In der Hütte befindet sich eine Wärmeplatte.

 



Junghunde aus dem H-Wurf

 

 

Horace in der Hundeschule

 

 

 

Haska holt ihr Wasserapportel beim JAG Übungstag schon weit aus dem See…….

 

 

 

…..und trägt es bis an Land!

 

 

 

Heidi machte Urlaub an der Ostsee, aber dann war sie als Gasthund bei der Prüfung der Landesgruppe Rheinland.

 

Herr Willemsen schreibt:  

Heidi und ich haben heute den Tag genutzt um als Gäste der Landesgruppe Rheinland die JZP im Revier Underberg (Kreis Kleve) zu verfolgen.

 

Nachdem alle Hunde ausreichend Hasen gearbeitet hatten, machten wir uns über einer Wiese auf den Rückweg zu den Autos und man hatte nichts dagegen, dass ich Heidi frei laufen ließ.

 

Na ja, Sie können sich ja bestimmt denken was dann passierte :-))

 

Kurz vor Frau Dittmar- Matzken ging ein Hase ab und Frau Dittmar- Matzken rief nur noch "Hase, der ist für Heidi" 

 

 

Und was dann geschah, beschrieb mir Frau Dittmar-Matzgen, die als Richterin dort war:   

Selten habe ich so ein süßes quirliges Hundekind wie Heidi gesehen.

Aber das was die Süße uns dann hören ließ, ließ uns im wahrsten Sinne des Wortes das Wasser aus den Augen laufen.

 

Hätte ich Sie benoten dürfen.......

Spurlaut 4

Spursicherheit 3 und für eine noch nicht 6 Monate junge Hündin sicher auch eine 4

Spurwille 4

Nase 4

 Kuschel und Liebhabbewertung 4h Beschreibung: Hier klicken!

 

Herzlichen Glückwunsch.... eine tolle Hündin die wirklich in den besten Händen ist.

 

 

Der arme Hugo hatte eine Eiterbeule von einer Granne am Kopf, die aufgeschnitten werden musste. Deswegen war er wohl gerade nicht sehr fotogen und wir haben noch kein neues Bild von ihm.

 



Jagd

 

 

Unsere Enkeltochter Sophie hat ihrem Opa geholfen, das Wild zu entdecken, das vor den Hunden den Mais verließ. Dabei war sie manchmal schneller als er.

 

 

In den Wochen nach unserem Urlaub waren wir hauptsächlich mit dem Mais beschäftigt und haben auch in anderen Revieren ausgeholfen. Dafür haben wir Lob von unseren Bauern bekommen.

Dabei erstöberten die Hunde einen Rehbock, der viele Meter Weidezaunlitze samt Pfosten ums Gehörn gewickelt hatte. So gehandicapt, war er eine leichte Beute. Unsere Dicke (12,5 Jahre alt) hatte ihn an der Drossel, Chayenne hatte ihn hinten gepackt und Hutzel gab Standlaut.

 

 

 

Herrn Stockers Strecke eines einzigen Morgens – ein vierfaches Waidmannsheil!




Prüfungen

 

 

Chayennes Tochter Lilly aus dem letzten Wurf hat mit ihrem Führer Robert Riedmann die Brauchbarkeit für Schalenwildreviere bestanden. Für die allgemeine Brauchbarkeit in Bayern fehlte ihr noch ein kleines Bisschen – weiter arbeiten und den Mut nicht verlieren!

 

 

 

Eicko hat mit seinem Führer Peter Heizinger die bayerische Brauchbarkeitsprüfung für alle Jagdreviere bestanden und die beste Wasserarbeit in seiner Gruppe gezeigt.

 

Beiden Gespannen einen herzlichen Glückwunsch und Waidmannsheil! 

 

 


Mo Webdesign© 2000-2018 Alle Rechte vorbehalten.

last update 02.11.2018

Titel