Aktuelles Januar 2011


 

Am 1.12. wurde Chayenne von CHIB Vesuve des Deux Camelias (HD A PRA cl FN cl, Field Trial in Frankreich mit gut bestanden) gedeckt. Wir erwarten Anfang Februar einfarbige Welpen. Vesuve ist ein Halbbruder von Ronaldo du Domaine de Makno, den ich bereits zwei Mal erfolgreich eingesetzt habe.

 

 
 
Frau Bühn berichtet von Charon (Bruder von Chayenne):

 

Die kleine Drückjagd in Oberöwisheim war Dank Charon erfolgreich.Es konnten zwei Frischlinge und ein Überläufer zur Strecke gebracht werden.Auf dem Bild sieht man allerdings nur die zwei Frischlinge, da der Überläufer schon aufgebrochen wurde.

 

Die Rotte wollte sich von uns Treibern (2 Personen) überlaufen lassen, da ging Charon zielstrebig in die Dickung und sprengte die Rotte (7). Ich hatte schon Angst um Charon, da er mit der Rotte mitlief.

Ich war wieder mal mächtig stolz auf mein Hund, da er die anfangs skeptische Jägerschaft überzeugte.“
 

 
Dr. Schneider schreibt von aufregenden jagdlichen Erlebnissen mit Axel aus dem Immenreich (Max): 

"Max wurde bei den letzten Drückjagden von verschiedenen Leuten für seine Arbeit sehr gelobt.

 

Und auch (unerwartete) Nachsuchenerfahrung habe ich mit Ihm gemacht:

 

1) Sau Auf 2 m aus der Hüfte (Notwehr) beschossen, kein Zeichnen, Kugelriß gefunden, Geschoßmantel ebenso, aber keine sonstigen Anzeichen - also vorbei! Nach 10 Minuten habe ich Max geschnallt und höre nach weiteren 2 Minuten Standlaut, Sau liegt! Beim Aufschlag muss sich der Mantel vom Geschoss getrennt haben.

 

2) Reh 100% guter Schuß, aber kein Reh auf der Wiese. Kann nur eine kurze Totsuche sein und es lohnt daher nicht einmal, den Schweißriemen zu holen. Tja, da gleitet mir die Führereleine aus der Hand und Max ist weg und kein Laut - auch noch nach zwei Stunden warten. So langsam wird’s kalt und ich gehe nach Hause. Am nächsten Morgen Nachsuche nach Hund von ca. 45 Minuten Dauer - da sitzt er neben dem Reh und rührt sich nicht vom Fleck - auch nicht, als er mich sieht. Trotzdem riesige Freude auf beiden Seiten, dass wir wieder "vereint" sind."

 

 
 

Yolly mit Töchtern   

Die rote Emma (Halbschwester von Max), ein sehr freudiger Apportierhund, ist zurzeit bei uns (ich bin Mitbesitzerin), um zu lernen, dass man nicht nur zum Spaß apportiert, sondern auch zuverlässig auf Kommando!

 

Mo Webdesign© 2000-2018 Alle Rechte vorbehalten.

last update 02.11.2018

Titel